Gemeinde Wildsteig

Aktuelle Meldung

Biete Pferdekutschen- und Pferdeschlittenfahrten an; Stadler, Peustelsau; Tel.: 0157 56135481

< Spendenkonto für Betroffene des Hagelschlags vom 26.08.2023
09.10.2023 10:06 Alter: 141 days

Amtliche/Gemeindliche Mitteilungen


Amtliche Bekanntmachung

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB) des Billigungs- und erneuten Auslegungsbeschlusses gemäß § 4 a Abs. 3 BauGB des Bebauungsplans „Kirchberg Nord“ - Neufassung
Der Gemeinderat der Gemeinde Wildsteig hat in öffentlicher Sitzung am 09.08.2023 die Aufstellung der Neufassung des Bebauungsplanes "Kirchberg Nord" beschlossen. In der Sitzung am 16.01.2024 wurde der Entwurf bestehend aus Planzeichnung, Satzung und Begründung gebilligt und beschlossen, diesen nach § 4a Abs. 3 BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB in verkürzter Form erneut öffentlich auszulegen. Anlass für die erneute Auslegung ist die Änderung, dass die ursprüngliche Festsetzung der Nutzungsart als Allgemeines Wohngebiet (WA) für den Dornersbachweg (Grundstücke Fl.Nrn. 1578/37, /38, /39, /41, /44, /45, / TF aus 1578/35) verbleibt (§ 4a Abs. 3 Satz 2 BauGB). Der ergänzte Entwurf zur Neufassung des Bebauungsplans „Kirchberg Nord“ wird mit Planzeichnung, Textteil und Begründung in der Zeit vom: Montag, den 05.02.2024 bis einschließlich Freitag, den 23.02.2024 während der üblichen Öffnungszeiten im Rathaus der Gemeinde Wildsteig (Kirchbergstraße 20a, 82409 Wildsteig) und in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Steingaden (Krankenhausstraße 1, 86989 Steingaden) öffentlich ausgelegt. Die Unterlagen zum ergänzten Entwurf bestehend aus Planzeichnung, Satzung und Begründung jeweils in der Fassung vom 16.01.2024 werden im vorgenannten Zeitraum im Internet auf der Homepage der Verwaltungsgemeinschaft Steingaden unter www.vg-steingaden.de - Bauleitplanungen - Wildsteig - Bebauungspläne in Aufstellung - Neufassung „Kirchberg Nord“ veröffentlicht und können zudem während der üblichen Öffnungszeiten im Rathaus der Gemeinde Wildsteig (Kirchbergstraße 20a, 82409 Wildsteig) und in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Steingaden (Krankenhausstraße 1, 86989 Steingaden) von jedermann eingesehen werden. Während der oben genannten Veröffentlichungsfrist sollen Stellungnahmen elektronisch per E-Mail an bauamt@vg-steingaden.de oder bei Bedarf auch auf anderem Wege (z.B. schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde) abgegeben werden. Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange werden gemäß § 4a Abs. 2 BauGB im gleichen Zeitraum am Verfahren beteiligt. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die vorgenannten Bauleitplanungen unberücksichtigt bleiben können, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen. 3. Datenschutz: Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchst. e (DSGVO) i.V.m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren" das ebenfalls öffentlich auf der Homepage der VG Steingaden einsehbar ist.
Wildsteig, den 01.02.2024 Josef Taffertshofer, Erster Bürgermeister


Kindergartenanmeldung

Kindergartenanmeldung für das Kindergartenjahr 2024/2025 für unseren Regelkindergarten sowie dem Waldkindergarten Die hierfür benötigten Anmeldeformulare können in der Zeit vom 19. – 23. Februar 2024 im Kindergarten abgeholt werden. Am Mittwoch den 28. Februar von 14.00 – 16.00 Uhr sollten die ausgefüllten Anmeldeformulare wieder abgegeben werden. Bitte unbedingt das U-Heft und den Impfpass mitbringen. An diesem Tag besteht die Möglichkeit gemeinsam mit dem Kind unser Haus zu erkunden und das Personal kennenzulernen. Das Kindergartenteam freut sich auf viele neue Kinder und deren Eltern.


unerlaubte Müllentsorgung

Liebe Wildsteigerinnen, liebe Wildsteiger, am geteerten Weg zur Wieskirche hat jemand in der Illach seine alten Fliesen entsorgt. Wir geben hiermit dem Verursacher die Möglichkeit dieses entsorgungspflichtige Material wieder zu entfernen. Solche Verstöße werden als Straftat eingestuft und mit empfindlichen Geldstrafen geahndet. Des weiteren ist der Täter dann vorbestraft. Bitte lasst es nicht so weit kommen und nutzt das Entsorgungsangebot der EVA. Viele Stoffe können dort kostenfrei entsorgt werden.